Hallo. Der Inhalt unseres Blogs wurde zum besseren Verständnis automatisch übersetzt. Bitte entschuldigen Sie deshalb eventuell auftretende sprachliche Unstimmigkeiten.

So werden Sie ein professioneller Fotograf: A Quick Schritt für Schritt Führen

11 min read

Du bist neu in der Fotografie und möchtest deine Leidenschaft zum Beruf machen. Oder vielleicht sind Sie ein etablierter Fotograf, der Ihr bestehendes Geschäft verbessern möchte? Zu sehen, wie Fotografen online reich und berühmt werden, während Sie in Wochen um einen einzigen Auftritt kämpfen, kann stressig sein. Wir verstehen, dass es schwer sein kann zu wissen, wo man anfangen soll oder wie man seine Arbeit fördert.

Aus diesem Grund haben wir diese Kurzanleitung zusammengestellt, um Ihnen zu helfen, Ihren ersten Kunden zu gewinnen und die richtigen Antworten auf Ihre Frage zu finden – wie man ein professioneller Fotograf wird.

In diesem Handbuch, wir werden folgendes behandeln (und mehr!):

  1. Wie starte ich eine Karriere in der Fotografie?
  2. Was ist ein kreativer Stil??
  3. Was ist eine Fotografie-Portfolio-Website??
  4. So erstellen Sie ein Fotoportfolio?
  5. Beispiele für professionelle Fotografie-Portfolios
  6. Wie viel kostet eine Portfolio-Website??
  7. So erstellen Sie ein Fotoportfolio mit Ecwid
  8. Wie viel für Zeit und Arbeit berechnen?

Lassen Sie uns gleich eintauchen und herausfinden, wie Sie noch heute Ihr eigenes Fotogeschäft gründen und neue Kunden gewinnen können!

Wie starte ich eine Karriere in der Fotografie?

Du erzählst gerne visuelle Geschichten durch die Kunst der Fotografie. Du hast bereits eine DSLR gekauft und deine Zeit damit verbracht, YouTube-Videos anzusehen und zu bearbeiten. Aber wie startet man eine echte Karriere in der Fotografie??

Obwohl viele professionelle Fotografen eine Ausbildung auf Universitätsniveau absolviert haben, um die notwendigen Fähigkeiten zu erwerben, um in der Kunst des Fotografierens groß zu werden, das ist nicht immer die regel. Es gibt Hunderte großartiger Fotografen, die noch nie einen Abschluss in Fotografie gemacht haben, und die mithilfe von Online-Kursen oder zuverlässigen Mentoren große Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln konnten.

Die richtigen Fähigkeiten zu erwerben und sich genügend Zeit zum Üben zu nehmen, sind normalerweise die ersten Schritte, um ein professioneller Fotograf zu werden. Nach der notwendigen Ausbildung und Erfahrung, dann kommt es darauf an, Ihren Schwerpunkt und Ihren kreativen Stil zu finden, während Sie Ihre Website oder Ihr Online-Portfolio erstellen und erstellen.

Beginnen Sie und finden Sie Ihren kreativen Stil

Unabhängig von deiner Ausbildung und deinem Hintergrund, Es ist jetzt einfacher denn je, Ihr eigenes Fotogeschäft zu gründen und Ihre Arbeit online zu bewerben. Es mag schwer zu glauben sein, dass man nicht nur seinen ersten Fotografie-Gig landen, sondern damit auch eine Karriere starten kann, Wir sind hier, um Sie daran zu erinnern, dass dies durchaus möglich ist. Jeder hat eine einzigartige Erfahrung, ein Fotograf zu werden, aber letztlich, Ihr Ziel, bevor Sie einen Kunden gewinnen, sollte sein, Ihren Fokusbereich zu finden und Ihren kreativen Stil zu entwickeln.

Wie finden Sie also Ihren Schwerpunkt und bilden einen kreativen Stil??

Klicken Sie auf, klicken Sie auf, klicken Sie auf! Deine Arbeit wird besser und du wirst herausfinden, was dir gefällt. Haben Sie keine Angst, es auszuprobieren neue Aufnahmen und Bearbeitungsstile. Schließlich, Sie werden herausfinden, welche Winkel, Lichteinstellungen, und Bearbeiten von Stilen arbeiten für Sie!

Mit diesem im Verstand, Lassen Sie uns mehr darüber herausfinden, wie Sie Ihren kreativen Stil herausfinden und Ihr Online-Portfolio aufbauen.

Was ist ein kreativer Stil??

Einfach ausgedrückt, Ein kreativer Stil ist deine Art, die Welt um dich herum zu sehen. Es ist einzigartig und persönlich. Dank der sich schnell entwickelnden und akzeptierenden kreativen Welt, in der wir leben, Es ist einfacher denn je, seinen eigenen Stil zu finden und zu besitzen.

Als Fotograf, Sie neigen möglicherweise eher zu bestimmten Lichteinstellungen, Farbpaletten, und Fotografiestile. Es ist wichtig, Ihren kreativen Stil widerzuspiegeln, nicht nur in Ihrer Fotografie, sondern auch in Ihrer Fotografie-Portfolio-Website.

So erstellen Sie ein Portfolio

Bevor Sie Ihre Dienste in Rechnung stellen, du solltest ein solides Portfolio haben. Dies kann durch ein paar kostenlose Fotoshootings für Freunde erfolgen & Familie. Dies wird nicht nur Ihre Fähigkeiten verbessern, sondern Ihnen auch helfen, Fotos zu sammeln, die Sie in Ihrem neu aktualisierten Portfolio anzeigen können.

Was ist ein Fotoportfolio??

Ein Fotografie-Portfolio ist eine benutzerfreundliche Website, die Ihre Arbeit potenziellen Kunden präsentiert. Eine gute Portfolio-Website muss ein einfaches & minimalistischer Look, auf dem Laufenden bleiben, und schwinge mit deinem kreativen Stil mit.

Es sollte die folgenden Komponenten haben:

  1. Ihre Biografie
  2. Ihre Projekte
  3. Ihre Preise
  4. Buchungs-/Kontaktinformationen

Beispiele für professionelle Fotografie-Portfolios

Hier sind einige Beispiele für professionelle Fotografie-Portfolios und was wir an ihnen lieben:

  1. Jessica Kobeissi: Ihre besten Arbeiten werden direkt dort ausgestellt, damit die Kunden sie lieben können. Ihre Website hat auch einen minimalistischen Fotoladen, den Sie auch mit Ecwid erstellen können.
  2. Brandon Wölfel: Während seine Website ansonsten etwas komplex ist, Diese Seite ist ein wunderbares Beispiel für eine benutzerfreundliche Portfolio-Seite.
  3. Jerry Maestas: Sein Portfolio ist einfach & benutzerfreundlich. Seine Webseite, mag seinen Stil, ist konsistent.
  4. Skyler Knutzen: Ein wunderbares Beispiel für eine komplexe und einzigartige Darstellung des kreativen Stils.
  5. Die wilde Braut: Ihre Website enthält ihre Pakete sowie eine FAQ-Seite.

Wie viel kostet ein Fotoportfolio??

Es stimmt, professionelle Portfolios können teuer sein.

Als Fotograf, der dein Spiel verbessern möchte, Sie haben möglicherweise keine Programmiererfahrung. Dies bedeutet, dass Sie einen Entwickler einstellen müssen, der normalerweise Gebühren berechnet $70-80 pro Stunde. Eine gute Alternative wäre die Nutzung einer E-Commerce-Site.

Die meisten Websites bieten kostenlose Pläne mit sehr geringer Anpassbarkeit oder Einsteiger-Pläne für 15 USD/Monat. So, wenn Sie nicht bereit sind, Geld für Ihre Website auszugeben, aber eine kostenlose erstellen möchten, professionelle Website mit hoher Anpassbarkeit, Ecwid ist die beste Option für Sie!

Nach der Anmeldung, Sie erhalten eine klare Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem schönen, vollständig hosten & sichere Website. Sie können alle Ihre Fotos mit nur wenigen Klicks hinzufügen, und sei bereit, deine Arbeit in kürzester Zeit zu promoten.

So erstellen Sie ein Fotoportfolio mit Ecwid

Erste, Sie müssen Melden Sie sich bei Ecwid an für deine kostenlose Seite. Die Anleitung ist schnell und einfach. Nachdem Sie Ihre Daten eingegeben haben, Sie können die Website über die Website-Einstellungen bearbeiten. Dadurch gelangen Sie zu den Seitenblöcken.

Machen Sie sich mit dieser Seite vertraut, indem Sie auf jeden Block klicken. Sie werden die hohe Anpassbarkeit sofort sehen können.

So, Sie haben sich bereits für Ihren kreativen Stil entschieden, jetzt, Es ist an der Zeit, Änderungen an der Website vorzunehmen. Einige Dinge, die Sie bei der Arbeit an Ihrer Website beachten sollten, sind::

Dein kreativer Stil entwickelt sich ständig weiter. Und Ihre Website auch. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nach einer Änderung Ihres kreativen Stils Änderungen an Ihrer Website vornehmen müssen. Betrachten Sie dies als wesentlichen Schritt, um Ihre Karriere und Ihr Portfolio weiter voranzutreiben.

Bleib minimal. Eine minimalistische Website ist leicht zu pflegen & Navigieren Sie vor allem, wenn Sie ein neuer Fotograf im Geschäft sind und die Leute noch sehen müssen, wie fantastisch Ihre Arbeit ist.

Stellen Sie Ihre beste Fotografie auf Ihre Homepage. Ihre beste Arbeit sollte das Erste auf Ihrer Website sein, egal ob es sich um ein Musterporträt eines abstrakten Fotos handelt, das darauf wartet, in gedruckter Form verkauft zu werden.

Verwenden Sie Bilder, die Ihrem Stil entsprechen. Ein Portfolio zeigt einem Kunden nicht nur, dass Sie ein kompetenter Fotograf sind, sondern hilft ihm auch zu sehen, ob Ihre Stile übereinstimmen. Wenn Sie ein Foto mit hervorragender Belichtung haben & Komposition, passt aber nicht zu Ihrem üblichen Stil, füge es nicht ein.

Machen Sie es sich leicht, Sie zu kontaktieren. Once a client knows they want you for their next photoshoot, es sollte einfach für sie sein, dich zu kontaktieren. Das Menü Ihres Portfolios sollte eine Kontaktseite enthalten.

Haben Sie keine Angst zu experimentieren. Als Kreativer, Sie sollten Ihre Website als Ihr kreatives Kind betrachten & sollte keine Angst haben, es zu pflegen. Experimentieren Sie weiter, um Ihren perfekten Website-Stil zu finden!

Wie viel verlangen Fotografen??

Okay, Sie haben jetzt eine Website und ein Portfolio erstellt und wurden von Ihrem ersten Kunden kontaktiert. Wie viel berechnest du als Anfängerfotograf? Wir würden empfehlen, der Anfänger-Fotografenleiter zu folgen.

In den ersten Gigs, Sie sollten Flatrates haben von $25-$70. Es ist zwar gut, die Preise am Anfang niedrig zu halten, nutze dich nicht aus. Nach ein paar Fotoshootings, Sie möchten pro Stunde aufladen. Erwägen Sie die Verwendung der folgenden zweistufigen Preisberechnung:

  1. Materialkosten + Arbeitskosten + Gemeinkosten = Gesamtkosten
  2. Gesamtkosten + Gewünschter Gewinn (und.g. 15%) = Endverkaufspreis

Allerdings, Die meisten angehenden Fotografen beginnen mit dem Aufladen $15-80 pro Stunde.

Bereit, Ihre Reise als professioneller Fotograf zu beginnen?

Egal wo du als Fotograf anfängst, Denk daran, dass diese Welt einen Platz für deine Kunst hat. Ihre Website bleibt für Sie einzigartig, wenn Sie daran denken, Sie selbst zu sein. Treten Sie Ecwid noch heute kostenlos bei und beginnen Sie, Ihre Arbeit zu bewerben, während Sie sich darauf vorbereiten, neue Kunden zu gewinnen. Sagen Sie uns in den Kommentaren unten, ob dieser Artikel hilfreich war und wie Sie ins Rollen kommen möchten!

Möchten Sie mehr über E-Commerce für Fotografen erfahren??

Inhaltsverzeichnis

Verkaufen Online

With Ecwid Ecommerce, you can easily sell anywhere, für jeden - über das Internet und auf der ganzen Welt.

Über den Autor

Max has been working in the ecommerce industry for the last six years helping brands to establish and level-up content marketing and SEO. Trotzdem, he has experience with entrepreneurship. He is a fiction writer in his free time.

Ecommerce that has your back

So simple to use – even my most technophobic clients can manage. Easy to install, quick to set up. Light years ahead of other shop plugins.
I’m so impressed I’ve recommended it to my website clients and am now using it for my own store along with four others for which I webmaster. Beautiful coding, excellent top-notch support, great documentation, fantastic how-to videos. Thank you so much Ecwid, you rock!
I’ve used Ecwid and I love the platform itself. Everything is so simplified it’s insane. I love how you have different options to choose shipping carriers, to be able to put in so many different variants. It’s a pretty open e-commerce gateway.
Einfach zu verwenden, erschwinglich (and a free option if starting off). Looks professional, many templates to select from. The App is my favorite feature as I can manage my store right from my phone. Highly recommended 👌👍
I like that Ecwid was easy to start and to use. Even for a person like me, without any technical background. Very well written help articles. And the support team is the best for my opinion.
For everything it has to offer, ECWID is incredibly easy to set up. Highly recommend! I did a lot of research and tried about 3 other competitors. Just try ECWID and you'll be online in no time.

Your ecommerce dreams start here

We use cookies and similar technologies to remember your preferences, measure effectiveness of our campaigns, and analyze depersonalized data to improve performance of our site. By choosing «Accept», you consent to the use of cookies.